Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 182 mal aufgerufen
 Literarisches X-tett & Philosophisches
Rasoherina Offline




Beiträge: 177

20.02.2008 15:20
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
zunächst braucht man eine Weile um in die Geschichte rein zu kommen. Ein junger Literaturwissenschaftler findet beim Studium eines alten Manuskripts einen unfertigen, mehrere Male von neuem begonnenen Brief eines berühmten viktorianischen Schriftsellers an eine unbekannte Frau. Literaturwissenschftlich ist dieser Fund sehr aufregend und brisant. Es beginnt eine spannende Recherche zu den Hintergründen dieses Briefes.
Das Buch wechselt in seinem Schreibstil zwischen heute und dem viktorianischen England hin und her und der viktorianische Teil ist nicht ganz einfach zu lesen.
Aber nach und nach zieht das Buch einen in die Geschichte hinein und zum SChluss mag man es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Sehr spannend (was man ja zunächst vllt. nicht vermuten würde) und ein wunderschönes Ende!
TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

28.03.2008 21:13
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
hört sich sehr interessant an! wie bist du darauf gekommen?
endlich stellt noch jemand hier mal bücher zur diskussion
Rasoherina Offline




Beiträge: 177

29.03.2008 15:14
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
eine Freundin hat es mir auf Mada geliehen.

Hab auch schon bemerkt, dass vor allem du deine Bucherfahrungen mitteilst. Ich finds gut und wichtig. Bei dem ganzen Schrott der so auf den Büchermarkt geschwemmt wird, hilft sowas sehr.
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

29.03.2008 21:20
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
wie schafft ihr das nur, noch neben arbeit und fachliteratur zu lesen... hut ab.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

30.03.2008 11:25
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
no tv und der wille, es einfach zu tun
Rasoherina Offline




Beiträge: 177

30.03.2008 18:19
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
welche Fachliteratur?

und ausserdem gibt es im camp nicht viele alternativen zum lesen, wenn es um freizeitgestaltung geht.
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

01.04.2008 21:23
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
apropos fachliteratur. hast du ad hoc etwas zu irenäus von eibl-eibesfeldt parat? welchen input gab er der biologie. er ist ja sehr umstritten.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

thomas Offline




Beiträge: 1.458

02.04.2008 08:31
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
ich lese in der wochen geschätzte 10-12 stunden...im "SPIEGEL" für bücher habe ich ausser im urlaub kaum zeit...leider!

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

02.04.2008 21:02
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
warum gerade den spiegel? lohnt sich das? ich habe schon sehr lange nicht mehr reingeschaut, habe aber das gefühl, dass er ganz schön nachgelassen hat in den letzten 5-10 jahren.
thomas Offline




Beiträge: 1.458

02.04.2008 21:32
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
weil für mich der "spiegel" immer noch das beste nachrichtenmagazin ist. "stern" und "focus" kommen nicht mit.
"die zeit" finde ich sehr gut, ist allerdings äußerst unpraktisch in der u-bahn...

thomas Offline




Beiträge: 1.458

02.04.2008 21:34
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
ich muss schon zugeben, das ich es geniesse, zumindest besser informiert zu sein als früher. das gelesene wort bringt doch erheblich mehr als das gehörte, auch wenn es mit bewegten bildern verbunden ist...

ähem, wir sind off-topic!!!

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

02.04.2008 23:32
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
ich muss leider sagen, dass der spiegel mir zu reisserisch geworden ist, fast schon wie bild auf dem level der nachrichtenmagazine. natuerlich sind focus oder gar stern noch schlimmer.
versuche es doch mal mit the economist. entgegen des titels geht es nicht nur um oekonomische themen, sondern um politik und kultur global und das drei ligen ueber allen deutschen magazinen.. viel duenner als der spiegel, man braucht aber mind. genauso lange und ist sehr gut informiert, v.a. ueber hintergruende der weltweiten politik
auch online guyt zu lesen http://www.economist.com/
wenn du dich als student anmeldest (was ohne probleme moeglich ist) zahlst du nur 47 euro fuer 6 monate.
Rasoherina Offline




Beiträge: 177

09.05.2008 17:03
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
apropos fachliteratur. hast du ad hoc etwas zu irenäus von eibl-eibesfeldt parat? welchen input gab er der biologie. er ist ja sehr umstritten.


sorry cfm, hab es erst jetzt gesehen. Aber der Name sagt mir auch nix. Was macht er? Warum sollte ich ihn kennen?
thomas Offline




Beiträge: 1.458

09.05.2008 17:42
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
@taane:

der siegel-->reisserisch. ja, da gebe ich dir recht. ich finde vor allem diese ständige schwarzmalerei ziemlich ätzend. darum wurde er ja auch abbestellt. ich weiss noch nicht genau, was ich mache. ich finde "die zeit" ganz gut (hat kirsten abonniert), sie ist aber zu gross für die u-bahn. kisrten hat für "die zeit" auch einen online-zugang, vielleicht kann ich mir dort ja die für mich interessanten artikel ausdrucken.

"economist" werde ich mal testen...

thomas Offline




Beiträge: 1.458

09.05.2008 17:45
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
@taane:
bist du narrisch??? das magazin ist ja auf englisch!!! ob ich schon so weit bin? bücher sind ja ok, da kann man sich viel zusammenreimen...

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

09.05.2008 21:03
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
wie liest du denn den spiegel 10-12 h, wenn du ihn abbestellt hast? oder ist es inzwischen nicht mehr so?
die zeit habe ich auch mal eine weile gelesen, muss aber auch sagen, dass sie ganz schön nachgelassen hat. man muss sich nur mal die bilder auf der ersten seite ansehen, der spiegel lässt grüßen. früher fand ich die zeit viel sachlicher und informativr, inzwischen zählt die qualität der artikel meiner meinung nach nicht mehr zur speerspitze des deutschen journalismus.
und du hast recht, thomas, die schwarzmalerei des spiegel hat mich auch immer sehr genervt. wenn man den liest (oder auch mal spiegel-tv schaut), bekommt man das gefühl, dass man nur von verbrechern und irren umgeben ist, salopp ausgedrückt.

was für the economist spricht: er hat das richtige format für die u-bahn und du verbesserst gleich deine sprachkenntnisse

zu den tageszeitungen in deutschland: meiner meinung nach gibt es nur zwei überregionale zeitungen, die wirklich lesenswert sind, und zwar auf (fast) allen gebieten. die süddeusche und die faz. bei der süddeutschen stört mich als ökonom der relativ "flache" wirtschaftsteil, bei dem die faz klar überlegen ist. ich fand die faz früher (so vor 5-10 jahren) immer zu konservativ, aber vielleicht habe ich mir das auch nur eingeredet. vielleicht hat sie sich geändert oder ich oder wir beide...aber inzwischen finde ich die zeitung wirklich herausragend, insbesondere was die hintergrundinfos angeht oder auch den kulturteil. ich denke mit faz, economist und deutschalndradio(deutschlandfunk ist man bestens bedient
thomas Offline




Beiträge: 1.458

10.05.2008 00:23
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
ich hab den "spiegel" abbestellt, das abo läuft aber noch bis übernächste woche. alter pedant!!!
das mit der sprache stimmt, ich gebe dir recht. da ist mir unterhaltungslektüre lieber, da macht es nichts, wenn mal ein satz verloren geht.

ist der indigo eigentlich wirklich in einer partei? ich bin es...

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

10.05.2008 12:34
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
Zitat -
Thomas schrieb 15:20:



ist der indigo eigentlich wirklich in einer partei? ich bin es...










nicht, dass ich wüsste...
thomas, über deine parteizugehörigkeit haben wir ja schonmal gesprochen, als es um unsere streitmacht und stammtischpopulismus ging
du hast damals nur die linkspartei ausgeschlossen. ich glaube ja, dass du bei den grünen bist, etwas anderes kommt meiner meinung nach gar nicht in frage...
Rasoherina Offline




Beiträge: 177

13.05.2008 16:43
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
@ cfm

also ich habe den Naman mal gegoogelt:

ziemlich interessant, was ich da gefunden habe. Wenn ich in D zeit finde werde ich mir mal einiges von ihm vornehmen. Danke fuer die Anregung!
Rasoherina Offline




Beiträge: 177

13.05.2008 16:44
Antonia S. Byatt - Besessen antworten
@ cfm

also ich habe den Namen mal gegoogelt:

ziemlich interessant, was ich da gefunden habe. Wenn ich in D zeit finde werde ich mir mal einiges von ihm vornehmen. Danke fuer die Anregung!
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen