Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 109 mal aufgerufen
 Kino
indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

29.08.2008 10:11
dark knight antworten
fantastisch, fantastisch, fantastisch...ich erspare mir, noch andere lobeshymnen loszulassen, da ich dem film mit diesen worthülsen gar nicht gerecht werden würde...
wie sich bereits alle, die den ersten teil gesehen hatten, erhofft haben, setzt dark knight dort an, wo batman begins endete...das flair und die art, die geschichte zu erzählen, werden fortgesetzt und sogar noch getoppt

dies hängt vor allem mit der großartigen leistung von ledger zusammen, der joker so was von grandios gespielt hat, dass er eigentl noch posthum einen oskar dafür erhalten müsste

in diesen film MUSS man reingehen...(selbst die hagebuttenteetrinker, die einen solch ach so schrecklichen kommerz ablehnen und lieber in "anspruchsvolle" filme gehen

bis zu diesem zeitpunkt mein film des jahres
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

30.08.2008 14:36
dark knight antworten
jawoll!





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

31.08.2008 12:39
dark knight antworten
deine euphorische kritik hat mich so neugierig auf den film gemacht, dass ich gestern gleich rein bin.

mit sicherheit ist mein eindruck nach erstmaligem sehen dieses hochgeschwindigkeitsfilms nicht adäquat. aber ich dachte mir schon während der hälfte des films, dass dieser, so gut er auch sein mag, in meinen augen nicht an teil I heranreicht.

zugestanden Ledgers schauspiel ist genial, genauso wie die rolle des psychopathischen Jokers, die er spielen durfte (ein segen für jeden schauspieler). er kommt wie ein desillusionierter junky daher. wirklich ein highlight.
auch Batman ist wieder mit all seinen konflikten sehr gut dargestellt.

nicht falsch verstehen, der film ist gut und die zweite hälfte übertrumpft meinen eindruck der ersten. aber irgendwie fehlte etwas. vielleicht ist es die charakterstudie wie bruce zu Batman wird im ersten film aber auch die dunkle kulisse der narrows bzw. von arkham sowie die subtile bedrohung, die daraus entstand, und die es in teil II nicht mehr zu geben scheint.

daneben schienen mir oberflächliche sprüche auf kosten von tiefen dialogen zugenommen zu haben. letzteres ist im neuen film noch vorhanden aber eben weniger. die sympathischen charaktere (Freeman, Caine) des ersten films haben zu geringe leinwandpräsenz. gerade daraus entstand seinerzeit eine tolle dynamik, die den ersten film so einzigartig macht.

zudem gibts ein paar ganz kleine ungereimtheiten, über die man leicht hinwegschauen könnte, die mir aber den filmgenuss gehörig versauen können (z.B. lässt sich der edle held Dent - auch super gepsielt - zu schnell vom Joker überzeugen. das wirkt unglaubwürdig, wenn man bedenkt, wofür er eigentlich jahrelang gekämpft hat. und als Two-Face den italienischen mafiosi im auto besucht und die münze für dessen leben entscheidet, erschießt er den fahrer, so dass das auto sich überschlägt usf. doch Two-Face steht unbeschadet in der nächsten szene wieder da ). ungereimtheiten derart gibt es nun nicht so viele aber es ärgert mich trotzdem.

absolutes plus ist die kameraarbeit. unglaublich wie der geniale Nolan das wieder einmal geschafft hat. wie sich etwa die kamera (ohne schnitte) 360 grad um die diskutierenden akteure dreht und dadurch so ne dynamik sowohl seitens der schauspieler aber auch der kulisse schafft, ist richtig großes kino.



mein fazit: der film ist ein gewaltiger blockbuster. die werbung sowie Ledgers tragischer tod aber vor allem ein überragender erster teil haben dem film die nötigen vorschusslorbeeren gegeben und ihn in die oberste liga der hollywoodfilme katapultiert (siehe bisheriges einspielergebnis und bei den top filmen aller zeiten bei IMDB steht The Dark Knight in den top 5 oder so), in der er mMn nicht zurecht gehört.

aber das ist nur ein urteil. alles, was ich bisher über diesen film gelesen habe, deckt sich mit Indigos meinung.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

02.09.2008 10:18
dark knight antworten
NICHT LESEN, WENN MAN DEN FILM NOCH NICHT GESEHEN HAT - SPOILER !!!

vielleicht ist es die charakterstudie wie bruce..., und die es in teil II nicht mehr zu geben scheint.

zum einen bedurfte es einer solch ausführlichen studie nicht mehr, da diese ja bereits im ersten teil erzählt wurde - der vorteil eines zweiten teils ist eben, dass er auf dem ersten aufbauen kann. auf der anderen seite waren charakterstudien sehr wohl vorhanden - eben von den neuen charakteren harvey dent und joker...und schließlich wurde sogar für bruce wayne sehr eindrucksvoll die bürde der verantwortung aufgezeigt und wie schwer diese auf ihm lastet...
das düstere wurde meiner ansicht nach noch immer gut genug herausgestellt und zwar ab dem zeitpunkt, zu dem harvey dent sich zunächst zum batman erklärt und anschließend die wandlung vom guten zum schlechten durchläuft. dass in diesem teil (zunächst) nicht mehr alles so düster sein sollte hängt weiterhin damit zusammen, dass durch das auftreten eines "weißen ritters" (dent) eine neue ära eingeläutet werden sollte. zum anderen stand nicht mehr angst - bösewicht scarecrow - im vordergrund des films sondern vielmehr chaos und zerstörung (joker).

daneben schienen mir oberflächliche sprüche …des ersten films haben zu geringe leinwandpräsenz

dass nicht mehr so sehr in die tiefe gegangen werden konnte, hängt meiner ansicht nach u.a. zusammen, dass eben sehr viel erzählt werden musste...so wurde nicht nur der joker eingeführt sondern eben vor allem auch dent/2face - diese beiden charaktere hatten ganz klar im vordergrund zu stehen, so dass für freeman und caine zwangläufig weniger zeit eingeräumt werden konnte (und musste, da sie ja nur nebenrollen spielten)

ungereimheiten...
über den schnellen wandel vom guten zum bösen habe ich mich zunächst auch gewundert...
allerdings muss man folgendes bedenken...so wie batman eine aura der furcht und einschüchterung umgibt, mit der er sein umfeld beeinflusst, besteht eben eine spezielle fähigkeit des jokers darin, dass er auch ein gewisses charisma besitzt - er hat keine großartigen "special abilities" wie fliegen, unsichtbarkeit o.ä. - er versteht es eben, zerstörung, chaos und verwirrung zu verbreiten...so wie batman auf die leute einredet und mit seiner präsenz zu beeinflussen weiß, kann joker eben auch leute manipulieren und das pendel in die richtung des chaotischen, willkürlichen und zerstörerischen lenken...


eine der wenigen ungereimtheiten besteht meiner ansicht nach in der szene, als joker im gefängnis sitzt und nach dem telefonanruf die bombe hochgeht...plötzlich sind alle leute außer ihm und lao außer gefecht gesetzt?! merkwürdige bombe...
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

02.09.2008 12:00
dark knight antworten
ich kann alle deine berechtigten anmerkungen unterschreiben. und mit einigem wohlwollen kann man den film so, wie du es auslegst, sehen. vielleicht sehe ich den film ja beim zweiten mal ganuso.
ich sage auch nicht, dass der film schlecht oder durchschnittlich ist. ganz im gegenteil, er ist wirklich fesselnd. aber die geschichte des ersten teils, die art wie sie erzählt wurde, die dynamik im zusammenspiel der charaktere und im ganzen die atmosphäre in Batman Begins haben mich einfach mehr beeindruckt. ich fand alles viel konsistenter. vielleicht haben mich meine erwartungen behindert.

wenn du zurecht sagst, dass so viel erzählt werden musste - war mein eindruck, dass es zuviel gewesen ist, dass erzählt wurde. das hat den film eher "breit" gemacht, ohne tatsächlich auf einen (meinetwegen auch einige wenige) zentralen höhepunkt hinauszulaufen (du könntest jetzt sagen, das ist auslegungssache). stattdessen gab es viele groß angelegte höhepunkte (daneben die neuen charaktere), zu viele. man wird von anfang an mit hochdruck in den film katapultiert und in dieser geschwindigkeit läuft es im grunde weiter. das freut actionfans aber ich hätte mir gewünscht, mehr szenen einfach wirken zu lassen oder einige charkterzüge mit beispielsweise rückblenden (ein von Nolan beliebtes stilmittel) zu erklären. im grunde bleibt der Joker doch ein mysterium, was möglicherweise auch so gewollt ist. und dents veränderung zu two-face war für mich ein zu großer bruch (im skript ist es bestimmt plausibler). zu sagen, des Jokers charisma und aura habe ihn manipuliert und etwas herausgekizzelt, was zuvor schon in dent angelegt war (stichwort münze), ist nachvollziehbar. dennoch kommt dieser bruch zum abgrundtief bösen, der sogar gordons familie bedroht oder ermorden will, ein wenig unvermittelt.

ein weiterer widerspruch bestand darin, dass der Joker sagt, er plane und organisiere nicht (das täten andere), er handle einfach und er ist das chaos. dennoch kann man von einem überaus komplexen plan sprechen als er zunächst dent verfolgt und anschließend diesen und rachel ermorden will.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

02.09.2008 22:08
dark knight antworten
über deinen letzten punkt habe ich auch bereits nachgedacht...
joker wird so dargestellt und sagt auch selbst, dass er eigentlich keine ziele hat, dass ihm nichts wichtig ist und nur chaos und zerstörung verbreiten will...wie du bereits gesagt hast, verfolgt er keine großen pläne sondern er macht einfach...

aber auch meiner ansicht nach verfolgt er zeitweise sehr wohl pläne...
eben nämlich sich bewusst gefangen nehmen zu lassen, batman vor die wahl zwischen dent und rachel zu stellen (bewusst verdrehte adressen anzugeben), sich durch ein bombenattentat befreien zu lassen...als dent im krankenhaus liegt, ist das krankenhaus blitzschnell mit jede menge sprengstoff versehen - ebenso die fähren, in denen der komplette laderaum mit zig fässern bestückt ist...

ich denke, ganz ohne etwas zu planen, wird wohl kein superbösewicht ein ziel verfolgen...in jokers fall ist das ziel chaos und zerstörung

man sollte wahrscheinlich nicht jedes wort auf die goldwaage legen und nicht in jeder szene oder jedem dialog einen widerspruch suchen...ich gehöre auch zu der kategorie filmeliebhaber, der sich an oft an ungereimtheiten reibt...vermutlich sollte man sich aber einfach zurücklehen, diesen film genießen...


ich fand den ersten (nolan)teil auch fantastisch und die zuvor gedrehten batmans überragend
bezüglich des zweiten teils bin ich u.a. deswegen so euphorisch, weil der neue teil einfach präsenter ist und joker zu meinen lieblings-villains diverser comic-reihen gehört

ob jetzt aber dieser teil besser oder schlechter ist als der erste oder vielleicht sogar als die burton-filme, ist letzten endes zweitrangig
was am ende des tages festzustellen ist: es ist einfach ein spitzenfilm mit spitzenschauspielern und einem spitzenregisseur, der es einfach versteht, geschichten zu erzählen (auch wenn sie manchmal etwas umfangreich ausfallen sollten)
ich habe mir den film jetzt zwei mal angeschaut und könnte wahrscheinlich die nächsten wochen immer wieder reingehen - einfach spitze
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

03.09.2008 10:30
dark knight antworten
der hinweis darauf, dass der Joker chaos und Scarecrow angst personifizieren, ist treffend und wichtig. war mir so nicht klar. stellt denn jeder der gegenspieler von Batman eine bestimmte facette dar? wenn ja, wofür steht dent? im film habe ich einmal den eindruck "willkür" (münzwurf), später eher "rache".


fandest du die schumacher-filme auch gut? mir waren sie zu kindisch und zu überdreht. kann sie mir nicht konzentriert angucken. der naive robin (chris odonnel, was für eine schlechte schauspielerwahl) und sein großer bruder batman und am ende gibts noch batgirl, bla bla. typischer 0-8-15-hollywoodfilm.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

03.09.2008 12:55
dark knight antworten
two-face/dent steht meiner ansicht nach für den zwiespalt zwischen "gut" und "böse", das hin- und hergerissenseiten zwischen zwei ethisch/moralischen welten - quasi zu vergleichen mit einem engelchen und teufelchen, das man auf seiner linken und rechten schulter sitzen hat und abwägt, wie man sich entscheidet
allerdings entscheidet dent nicht - er überlässt es dem zufall
- insofern ist willkür (und später rache) meines erachtens auch ein aspekt, der mir für dent durchaus zutreffend erscheint...

die schumacher-batmans fallen leider etwas aus dem raster, um es gelinde auszudrücken...
da ich ein großer us-comic fan bin, kann ich teil 3 und 4 durchaus etwas abgewinnen...schumacher wollte nicht die burton-teile kopieren und etwas eigenes schaffen - daher wählte er die bunte, comic-artige darstellung, die allerdings etwas zu flippig und grotesk anmutet...

insgesamt fand ich teil 3 und 4 (leider) auch nicht so toll - sie stoßen mir insoweit übel auf, als dass das casting für diese teile einfach der blanke horror waren...einfach schrecklich
das fing im 3. schon mit val kilmer und jones an - jim carrey hat riddler grandios dargestellt, der einzige lichtblick...im 4. wurde es mit clooney, o donnell, silverstone und nicht zuletzt schwarzenegger als freeze nur noch schlimmer - von der story kaum zu schweigen...
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

03.09.2008 13:25
dark knight antworten
@two-face: aha, hört sich plausibel an.

Val Kilmer ist mMn immer eine gute wahl (täänchen schwört ja immer noch stein und bein, dass er aussieht wie Kilmer).


@Batman Begins:
jedenfalls fand ich die erklärung mit dem ausbruch der ganzen irren und verbrecher aus der arkham-psychatrie und deren verfolgung durch polizisten in den narrows, bevor das angstauslösende halluzinogen vaporisiert wurde, sehr gut. ich habe mich immer gefragt, woher das ganze skurrile, geisteskranke pack im Batman-universum kommt. das erklärt vieles. dadurch hat man eine ganze armee von gestörten verbrechern geschaffen, die entweder als handlanger oder in führungspositionen kriminell arbeiten.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

03.09.2008 23:37
dark knight antworten
ich find kilmer auch total gut - salton sea, kiss kiss bang bang und insbesondere HEAT (einer der geilsten filme aller zeiten), sind zb filme, die ich mir mit ihm immer wieder gerne anschaue

für einen batman ist er jedoch etwas klein geraten (gut auf dem podest, auf das sie ihn neben kidman gestellt hatten, fiel das natürlich nicht so auf
indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

04.09.2008 10:01
dark knight antworten
Zitat -
indigo schrieb am 29.08.2008 10:12:<BR><BR>
täänchen schwört ja immer noch stein und bein, dass er aussieht wie Kilmer










das kann ich nicht unterschreiben
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen