Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 637 mal aufgerufen
 Allgemeines BlaBla
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

01.12.2008 12:31
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
da hat die christlich-konservative propagandamaschine, die auf dem kapital sitzt und die meinungsbildung in den medien gestaltet, mal wieder ganze arbeit geleistet. schweizer bürger sagen "nein" zur cannabislegalisierung und damit auch "nein" zur eigenen selbstbestimmung. der kindermordende teufel wurde einmal mehr an die wand gemalt. das ist die richtung, in die unsere gesellschaft geht.

meine theorie, hätten die schweizer für eine legalisierung gestimmt, hätten im anschluss tschechien, spanien und portugal nachgezogen. ich begreife einfach nicht die angst vor diesem kraut.

http://www.tagesschau.de/ausland/hanf102.html



und bei den grünen und den linken ist die legalisierung (oder entkriminalisierung) doch eh nur ein instrument, um wähler zu mobilisieren. rückradlose rattenfänger.

so trägt man als staat so richtigt zur zufriedenheit seiner bürger bei


selbstdenker und liberale aller länder vereinigt euch und kämpft mit worten für weniger staat, weniger kapitalismus und mehr freiheit der menschen!





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

03.12.2008 20:43
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
glaubst du nicht an im durchschnitt mündige, rational handelnde bürger im 21. jh?
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

03.12.2008 21:36
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
nein, das glaube ich tatsächlich nicht. was soll das heißen, "mündig" und "rational handeln"?

wir handeln und denken immer vor dem hintergrund von bestimmten informationen (theorien). woher bekommen wir die informationen und wie zuverlässlich sind diese informationen (wie können wir feststellen, ob diese infos tatsächlich zuverlässig sind oder der wahrheit - was immer das sein mag - entsprechen), außerdem, kaum untersucht, inwiefern transformieren sich diese daten beim informationstransfer? inwieweit spielen machtinteressen, autoritäten oder die durchsetzung und der erhalt von machtinteressen bei der kommunikation von informationen eine rolle.

nehmen wir das obige beispiel: was ich denke, ist, dass cannabis in europa diskreditiert ist. warum ist das so? nun das hängt mit unseren meinungsmachenden medien zusammen, die als sprachrohr von bestimmten interessengruppen fungieren. ist euch schonmal aufgefallen, dass jedesmal, wenn in den medien über cannabis geredet wird, immer nur die gefahren aufgezählt werden. da ist von schülern in irgendwelchen sozialen brennpunkten die rede, die natürlich wegen ihres cannabiskonsums auf die schiefe bahn geraten sind. da wird das schreckgespennst "einstiegsdroge", arbeitslosigkeit, kriminalität und dergleichen thematisiert. niemand spricht von den gesundenden, therapeutischen und schlichtweg angenehmen wirkungen von dem kraut.

das sind die informationen, die uns gegeben sind. daraus entsteht nunmal eine meinung, ein label, das einer sache aufgezwungen wird. und dieses label ist bestenfalls nur die akzentuierung einer bestimmten facette dieser sache. kein versuch, ein objektives bild der entsprechenden sache zu malen.

was du hier unten siehst, das siehst du immer vor dem hintergrund einer bestimmten theorie oder informationen:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Duck-Rabbit_illusion.jpg&filetimestamp=20060329021754
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Picture_puzzle.jpg&filetimestamp=20051228041918





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

30.12.2008 16:43
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
modedroge "spice" verboten. vater staat sagt, was gut und was schlecht ist, was konsumiert werden darf und was nicht. danke für die unterschätzung der urteilsfähigkeit deiner bürger!

das ist es, was mir nicht gefällt und was ich paternalismus nenne. es reicht "unserer" regierung nämlich nicht, dem konsumenten empfehlungen (wie packungsbeilagen von medikamenten, die auf verlässlichen untersuchungen gründen) für oder gegen ein genussmittel in die hand zu geben und ihn, dem bürger, selbst entscheiden zu lassen. und dem bürger damit die ihm zustehende freiheit zu gewähren. nein, die entscheidung nimmt von vornherein der staat ab. wie vermessen, sind wir doch keine kinder, obgleich wir so vom staat behandelt werden.

http://www.tagesschau.de/inland/spice110.html





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

thomas Offline




Beiträge: 1.458

30.12.2008 17:03
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
hab's auch schon gelesen. ist schon echt zum kotzen. nicht, dass mich das zeug nun gross interessiert hätte (was ja eher für mich spricht...), aber es wird wieder einmal aufgezeigt, inwiefern man uns bürgern dieses freien landes eigenverantwortliches handeln zutraut.

convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

05.01.2009 15:53
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
da kann ich nur zustimmen.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

TaaneMoana Offline




Beiträge: 1.267

05.01.2009 21:04
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
Zitat -
convulsive_flesh_machine schrieb am 01.12.2008 12:31:<BR><BR>
nein, das glaube ich tatsächlich nicht. was soll das heißen, "mündig" und "rational handeln"?

wir handeln und denken immer vor dem hintergrund von bestimmten informationen (theorien). woher bekommen wir die informationen und wie zuverlässlich sind diese informationen (wie können wir feststellen, ob diese infos tatsächlich zuverlässig sind oder der wahrheit - was immer das sein mag - entsprechen), außerdem, kaum untersucht, inwiefern transformieren sich diese daten beim informationstransfer? inwieweit spielen machtinteressen, autoritäten oder die durchsetzung und der erhalt von machtinteressen bei der kommunikation von informationen eine rolle.

nehmen wir das obige beispiel: was ich denke, ist, dass cannabis in europa diskreditiert ist. warum ist das so? nun das hängt mit unseren meinungsmachenden medien zusammen, die als sprachrohr von bestimmten interessengruppen fungieren. ist euch schonmal aufgefallen, dass jedesmal, wenn in den medien über cannabis geredet wird, immer nur die gefahren aufgezählt werden. da ist von schülern in irgendwelchen sozialen brennpunkten die rede, die natürlich wegen ihres cannabiskonsums auf die schiefe bahn geraten sind. da wird das schreckgespennst "einstiegsdroge", arbeitslosigkeit, kriminalität und dergleichen thematisiert. niemand spricht von den gesundenden, therapeutischen und schlichtweg angenehmen wirkungen von dem kraut.

das sind die informationen, die uns gegeben sind. daraus entsteht nunmal eine meinung, ein label, das einer sache aufgezwungen wird. und dieses label ist bestenfalls nur die akzentuierung einer bestimmten facette dieser sache. kein versuch, ein objektives bild der entsprechenden sache zu malen.

was du hier unten siehst, das siehst du immer vor dem hintergrund einer bestimmten theorie oder informationen:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Duck-Rabbit_illusion.jpg&filetimestamp=20060329021754
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Picture_puzzle.jpg&filetimestamp=20051228041918











dann widersprichst du dir aber, wenn ich mir dein statement zu dem spice-verbot durchlese. da forderst du, den bürgern die entscheidung zu überlassen, hier sagst du, sie sind nicht urteilsfähig und mündig. wenn dem so wäre, würde der staat ja recht tun, oder?
convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

06.01.2009 12:25
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
dann widersprichst du dir aber, wenn ich mir dein statement zu dem spice-verbot durchlese. da forderst du, den bürgern die entscheidung zu überlassen, hier sagst du, sie sind nicht urteilsfähig und mündig. wenn dem so wäre, würde der staat ja recht tun, oder?

wenn du mich so verstehst, vermengst du zwei voneinander zu trennende themen, die wir/ich hier im „fred“ diskutiert habe/n. der grund für diese vermengung könnte aber nicht zuletzt meine unklare formulierung sein.

was ich in der von dir zitierten aussage zum ausdruck bringen wollte, war nicht – wie du es verstanden hast – dass der bürger nicht urteilsfähig ist, sondern dass ich glaube, dass es kein objektives wissen gibt, weder seitens des staates, der presse noch des einzelnen bürgers. klar kann ich auch aufgrund rein subjektiver informationen ein urteil fällen (z.b.: der ins wasser gehaltene stab ist gebogen. - …auch wenn er tatsächlich gerade ist). die verneinung der urteilsfähigkeit sollte nicht mein punkt sein.
wenn man "mündigkeit“ als "selbstdenken“ definiert, so bin ich der meinung, dass selbstdenken immer vor dem hintergrund irgendwelcher informationen geschieht. auch diese informationen besitzen nicht das prädikat, wahr oder objektiv gültig zu sein. man sollte das urteil einer volksabstimmung nicht überbewerten.

in meiner aussage zum spice-verbot ging es mir um freiheitsrechte, die jedem bürger zustehen. etwa die freiheit, all das tun zu dürfen, wonach es einem beliebt, solange keinem dritten schaden zugefügt wird. dieses recht beraubt uns der staat (der selbst, wie eben gesagt, keine wahre meinung besitzt), wenn er für uns entscheidet, was gut und was schlecht ist. es sollte allerdings so sein, dass der staat gerade die freitheitsrecht seiner bürger schützt, nicht beschneidet.

letztlich kann der bürger doch freiheitsrechte besitzen und trotzdem subjektive urteile fällen.

sorry für die obige verunklarung meiner gedanken. es ist halt ein verfrickeltes thema. aber danke für's nachhaken. hat mir gezeigt, mich noch intensiver mit den begriffen, die wir verwenden, auseinanderzusetzen.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

indigo Offline

Besucher

Beiträge: 843

13.01.2009 12:59
Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten
thomas Offline




Beiträge: 1.458

31.03.2009 22:16
#10 RE: Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten

DAS ist doch mal eine ansage!!!

convulsive_flesh_machine Offline




Beiträge: 2.982

01.04.2009 18:51
#11 RE: Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten

das hatte ich mitbekommen. soweit ich weiß, hat obama die idee der canabislegalisierung aber abgelehnt. obwohl kalifornien mit seinen marihuana-apotheken vorbildwirkung haben könnte.





---------------------------------------------------
Knowhere to run to!
---------------------------------------------------

thomas Offline




Beiträge: 1.458

02.04.2009 18:02
#12 RE: Ah Fuck, Schweizer Cannabisverbot antworten

ist klar. was ich bemerkenswert finde, ist die argumentation des interviewpartners. sehr beeindruckend, wenn er zum beispiel auf die frage, ob es nicht erschreckend sei, wenn man wüsste, dass der lehrer der eigenen kinder am wochenende drogen konsumiere, antwortet, dass es ja jetzt schon genauso sei, nur würde niemand darüber reden. ich denke, dass nicht viele menschen an so etwas bisher auch nur gedacht haben.

und das auf cnn. dem herren gebührt höchster respekt.

huanglin Offline



Beiträge: 96

15.05.2015 04:40
#13 caihuanglin20150515 antworten

fitflops sale clearance
kate spade handbags
ray ban glasses
prada outlet
true religion outlet
pandora jewelry
cheap oakleys
polo ralph lauren
mont blanc pens
oakley sunglasses
chanel handbags
ray ban sunglasses
ray ban sunglasses
ray ban outlet
air max 90
michael kors handbags
ralph lauren
jordan shoes
oakley sunglasses wholesale
oakley sunglasses outlet
burberry outlet
tory burch outlet
coach outlet store online
rolex watches
oakley sunglasses sale
abercrombie
tory burch handbags
air max 95
chanel online shop
true religion sale
true religion jeans
pandora charms
coach outlet online
ray ban sunglass
hollister clothing store
coach outlet
oakley sunglass
gucci outlet
abercrombie outlet
michael kors outlet online
michael kors bags
coach outlet online
gucci outlet
chanel outlet
coach factory outlet
ray bans
ray ban uk
michael kors
michael kors handbags
cheap oakley sunglasses
pandora jewelry
ray ban sunglasses
cheap jordans
tory burch outlet online
burberry scarf
kate spade outlet online
kate spade bags
michael kors uk
pandora outlet
caoch outlet
kate spade
burberry handbags
burberry sale
true religion outlet
toms shoes
coach factory outlet
gucci uk
michael kors outlet online
fitflops outlet
oakley sunglasses
coach outlet
hollister clothing
cheap ray ban sunglasses
soccer jerseys
michael kors outlet
gucci outlet online
christian louboutin sale
true religion
nike air max
burberry outlet online
chanel bags
coach factory outlet
ralph lauren uk
michael kors bag
toms outlet
coach outlet store online
cheap jerseys
ralph lauren outlet
replica watches
oakley sunglasses
kate spade outlet
christian louboutin outlet
michael kors handbag
kate spade uk
michael kors outlet
tory burch shoes
michael kors

Otto »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen